Samstag, 18. November 2017

Symposium "Neues Recht" am 24. und 25.11.2017

Im Mai hat der Bundesrat der Reform des Fahrlehrergesetzes zugestimmt. Nun kann es am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Auf die Fahrlehrerschaft kommt damit eine Fülle an Veränderungen zu. Am 24. und 25. November 2017 veranstaltet die Zeitschrift Fahrschule und die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände gemeinsam ein Symposium zum neuen Recht! Kommen Sie nach Göttingen in das Hotel Freizeit In und informieren Sie sich, treffen Sie Kollegen und freuen Sie sich auf vier spannende Workshop-Themen und interessante Aussteller.

 

Datapart lädt alle Teilnehmer am 24. November zu einem gemeinsamen Abendbuffet im Veranstaltungshotel ein! Die Teilnahme am Abendbuffet gilt nur für angemeldete Teilnehmer des Symposiums, nicht für Begleitpersonen.

Die Fahrlehrerversicherung lädt alle Teilnehmer am 25. November herzlich zum Weißwurstfrühstück ein.

Die Kaffeepause findet mit freundlicher Unterstützung von Volkswagen statt.

Die Teilnahmegebühr inkludiert die Teilnahme an beiden Tagen inkl. Verpflegung und, wenn gewünscht, die Teilnahme am Abendbuffet am 24. November. Sollten Teilnehmer an bestimmten Teilen der Veranstaltung nicht teilnehmen, so berechtigt das nicht zum Abzug der Teilnehmergebühr!

Programm

Freitag, 24. November 2017

8:30 Uhr
Registrierung und Eröffnung der Fachausstellung

9:30 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer im Plenum Salon 15-19
Gerhard von Bressensdorf, Vorsitzender, Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände
Sylke Bub, Redaktion Fahrschule, Verlag Heinrich Vogel

Workshop 1:
Neues Fahrlehrerrecht: Fahrlehrergesetz und Durchführungsverordnung

Gerhard von Bressensdorf, Vorsitzender, Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände
Manfred Hacker, Rechtsanwalt, Advocatio München

Workshop 2:
Neues Fahrlehrerrecht: Fahrlehrerausbildung und -prüfung

Kurt Bartels, 2. stellvertretender Vorsitzender, Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände
Prof. Dr. Dietmar Sturzbecher, Direktor, IFK Institut für angewandte Familien,- Kindheits- und Jugendforschung
Günter Kölzer, Dozent für Verkehrspädagogik, Verkehrs-Institut Düsseldorf

Workshop 3: 
Offene Fragen zum neuen Fahrlehrerrecht
Peter Glowalla, 1. Vorsitzender, Fahrlehrer-Verband Berlin       
Claudia Fehrens, Referat 43 - Straßenverkehrsrecht, Straßenrecht, Güterkraftverkehr, Verkehrssicherheit,

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Workshop 4:
Das neue Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz und die -Verordnung: Was ist wichtig für Fahrlehrer?
Dieter Quentin, 1. stellvertretender Vorsitzender, Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände
Jürgen Kopp, 3. Vorsitzender, Landesverband Bayerischer Fahrlehrer

Während der drei Workshoprunden finden alle vier Workshopthemen zeitgleich statt. Deshalb kann sich jeder Teilnehmer nur bei drei Workshopthemen anmelden.

10:00 Uhr
Erste Workshoprunde

11:30 bis 13:00 Uhr
Mittagspause

13:00 Uhr
Zweite Workshoprunde

14:30 bis 15:30 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr
Dritte Workshoprunde

Ca. 17 Uhr Ende

19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Gemeinsames Abendbuffet im Hotel (Anmeldung erforderlich)
Datapart lädt alle Teilnehmer herzlich ein!


Bitte wählen Sie im Anmeldeformular maximal drei Workshops aus:

WS 1: Neues Fahrlehrerrecht: Fahrlehrergesetz und Durchführungsverordnung

WS 2: Neues Fahrlehrerrecht: Fahrlehrerausbildung und –prüfung

WS 3: Offene Fragen zum neuen Fahrlehrerrecht

WS 4: Das neue Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz und die –Verordnung: Was ist wichtig für Fahrlehrer?

Während der drei Workshoprunden finden alle vier Workshopthemen zeitgleich statt. Deshalb kann sich jeder Teilnehmer nur bei drei Workshopthemen anmelden.


Samstag, 25. November 2017

9:30 Uhr
Podiumsdiskussion

11:00 Uhr
Die Fahrlehrerversicherung lädt alle Teilnehmer herzlich zum Weißwurstfrühstück ein

12:30 Uhr
Redetuning für Profis: Erfolgreich authentisch sein
Michael Rossié steht seit fast 30 Jahren auf der Bühne und im Studio und arbeitet seit 25 Jahren als Speaker, Sprechtrainer und Coach im Auftrag vieler Radio- und Fernsehsender, sowie für fast alle Bereiche der Wirtschaft. Außerdem bereitet er Prominente auf Fernsehauftritte vor.

13:30 Uhr
Abschlussthesen und Verabschiedung

Ca. 14 Uhr Ende der Veranstaltung