Mittwoch, 22. November 2017

22.12.2016Nachrichten

drucken email

TDI-Motoren von Volkswagen: Freigaben des KBA

Volkswagen TDI Diesel
Die Freigaben des KBA gelten nicht für betroffene Fahrzeuge in den USA und Kanada
© Foto: Volkswagen

Volkswagen hat alle finalen Freigaben des Kraftfahrt-Bundesamtes zur Umrüstung seiner TDI-Motoren erhalten. Das teilte der Autohersteller mit. Alle Kunden der Diesel-Modelle mit dem Motortyp EA189 würden nun zeitnah informiert, um danach Werkstatttermine zu vereinbaren.

„In Deutschland erfolgt die Information der Kunden in einem zweistufigen Verfahren“, schreibt das Unternehmen. Alle betroffenen Halter wurden laut VW im ersten Schritt bereits im Frühjahr durch ein mit den Behörden abgestimmtes Schreiben benachrichtigt. Nun folgt ein zweiter Brief, in dem die Kunden gebeten werden, einen Termin mit einem Partnerbetrieb ihrer Wahl zu vereinbaren.

Mit der Umsetzung seien keine nachteiligen Veränderungen der Verbrauchswerte, Leistungsdaten und Geräuschemissionen verbunden. Zudem erfüllten die Fahrzeuge nach der Umrüstung alle gesetzlichen Anforderungen sowie die jeweils gültigen Abgasnormen. Eine Entschädigung für deutsche Kunden gibt es der Mitteilung zufolge nicht. „Den Kunden werden bei der Durchführung der technischen Maßnahmen keine Kosten entstehen“, schreibt der Konzern. Ihnen werde im Rahmen des Rückrufprozesses eine „angemessene und kostenfreie Ersatzmobilität“ angeboten.

(tr)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 11/17

Titelbild