Freitag, 24. Oktober 2014

21.02.2013Recht

drucken email

Wer tankt, gebraucht sein Fahrzeug

Betanken eines Fahrzeugs
Der falsche Sprit kann massive Schäden am Fahrzeug verursachen
© Foto: Felix Kaestle_dapd

Das Betanken eines Kraftfahrzeuges mit dem für die Fahrt erforderlichen Sprit gehört zu den notwendigen Bedienungsvorgängen eines solchen Fahrzeuges. Wird ein Fahrzeug bestimmungsgemäß - wenn auch fehlerhaft - betankt, dann wird im juristischen Sinne "das Fahrzeug gebraucht". Wird das Fahrzeug durch falsches Betanken beschädigt, dann ist dieser Schaden durch den Gebrauch des Fahrzeuges verursacht.

Konsequenz hiervon ist, dass die Privathaftpflichtversicherung des Falschbetankers für den Schaden nicht aufkommen muss. Der Sachverhalt ist alleine dem Gebrauchsrisiko eines Kraftfahrzeugs zuzuordnen. 

(jlp)

Kammergericht Berlin

Aktenzeichen 6 U 13/11

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/14

Titelbild

5. Deutscher Fahrlehrerkongress

Convention Center Estrel Berlin am 14.11. bis 15.11.
Erstmalig werden am Vortag des Kongresses Workshops zu aktuellen Themen des Berufsstandes angeboten.

Bildergalerien

  • Die neue Generation B-Klasse

    BEST BKF: ECO-Training bei Mercedes-Benz

  • Jeep Renegade: ein kleiner Rebell

    Im Test: der Volkswagen Golf GTE

  • Wilde Hummel: der Nissan Juke

    Fortbildung Ladungssicherung Juni 2014

  • Verleihung BEST BKF

    Fahrerlebnis in Groß Dölln

  • Sommer im Auto

    Genau hingeschaut: der Golf Sportsvan

Anzeige: Fahrschul-Auto mieten!

Willkommen bei der FTS Fahrschul-Mobilitätsservice GmbH !
einer der professionellsten und größten Autovermietungen für Fahrschulen in Deutschland

Newsletter

JETZT ABONNIEREN!
Wöchentlich stellen wir Ihnen die wichtigsten Neuigkeiten aus der Fahrschul-Praxis zur Verfügung.
Kostenlos und jederzeit kündbar!

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/14

Titelbild