Sonntag, 16. Juni 2019

05.06.2019Nachrichten

drucken email

KBA: Neuwagenabsatz legt zu

Neuwagen
Seit Jahresbeginn hat es laut KBA einen Zuwachs von 1,7 Prozent auf gut 1,5 Millionen Pkw gegeben
© Foto: bluedesign/stock.adobe.com

332.962 neue Autos wurden zugelassen, berichtet autohaus.de unter Berufung auf das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), das sind 9,1 Prozent mehr als im Mai 2018. Seit Jahresbeginn habe es einen Zuwachs von 1,7 Prozent auf gut 1,5 Millionen Pkw gegeben.

Der Anteil der gewerblichen Zulassungen sei im Mai um über zwölf Prozent auf 62,9 Prozent angestiegen, heißt es weiter. Private Käufer machten 37,1 Prozent aus (plus 4,5 Prozent). Jeder dritte im Mai neu zugelassene Pkw habe „einen Diesel unter der Haube“ gehabt. „Im Jahresvergleich gab es hier eine Steigerung um rund 16 Prozent. 59 Prozent der Neuwagen waren Benziner (plus 0,7 Prozent)“, schreibt autohaus.de.

Auch alternative Antriebe haben sich laut KBA positiv entwickelt: „4.630 Elektro-Pkw kamen neu auf die Straße, das bedeutete eine Verdopplung gegenüber dem Mai 2018. Hinzu kamen 19.306 Hybridautos (plus 87,5 Prozent), darunter 3.269 Plug-in-Modelle (plus 32,6 Prozent). Die Zahl der Flüssiggas-Pkw schoss um 120,5 Prozent auf 926 nach oben, dagegen verloren die Erdgasfahrzeuge (766 Einheiten; minus 50,2 Prozent) kräftig“, fasst autohaus.de die entsprechenden Zahlen zusammen.

(tc)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 6/19

Titelbild