Donnerstag, 13. Dezember 2018

04.06.2014Recht

drucken email

Leasingfahrzeug: Informationspflichten bei Diebstahl

Leasingvertrag
Wer ein Fahrzeug least, muss die Leasingfirma bei einem Diebstahl genau unterrichten. Sonst droht Schadensersatz.
© Foto: Pictures4you - Fotolia.com

Ein Kunde hat der Leasingfirma nach einem angezeigten Diebstahl des Leasingfahrzeugs Schadensersatz zu leisten, wenn er es versäumt, die Leasingfirma umfassend über den Diebstahl zu unterrichten und die Leasingfirma deswegen keine Schadensregulierung der Kaskoversicherung erreichen kann.

Der Kunde muss die Leasingfirma über alle für den Fahrzeugverlust bedeutsamen Umstände unterrichten. Eine derartige Informationspflicht folgt als vertragliche Nebenpflicht aus dem Leasingvertrag. Sie besteht insbesondere dann, wenn der Kunde erwartet, dass in erster Linie die Leasingfirma und nicht er selbst die Kaskoversicherung in Anspruch nimmt.

(tc)

Oberlandesgericht Hamm

Aktenzeichen 18 U 84/13

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 12/18

Titelbild