Sonntag, 16. Juni 2019

01.08.2016Recht

drucken email

Ohne Gurt im Kreisverkehr?

Gurt
Die Straßenverkehrsordnung definiert besondere Fälle, in denen ein Kfz-Fahrer keinen Gurt anzulegen braucht
© Foto: M. Rosenwirth/Fotolia

Fährt jemand in einem Kreisverkehr nur Schrittgeschwindigkeit, darf er das ohne Gurt tun. Der ADAC zitiert ein entsprechendes Urteil. 

Der Betroffene machte im Fall des Amtsgerichts Lüdinghausen geltend, er sei im „Haus-zu-Haus-Verkehr“ und nur in Schrittgeschwindigkeit gefahren.

Ausnahme in der StVO

Damit habe er den Ausnahmetatbestand des § 21a Abs. 1 S.2 Nr.3 Straßenverkehrsordnung (StVO) erfüllt, sagte das Gericht. Diese Vorschrift nimmt "Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit wie Rückwärtsfahren, Fahrten auf Parkplätzen" von der Gurtpflicht aus.

Die Tatsache, dass sich der Fahrzeugführer im fließenden Verkehr befand und im Kreisverkehr normalerweise schneller als mit Schrittgeschwindigkeit gefahren wird, war ohne Belang.

Amtsgericht Lüdinghausen
Aktenzeichen 19 OWI-89 JS 968/16-92/16

(tc)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 6/19

Titelbild