Montag, 20. August 2018

02.08.2018Nachrichten

drucken email

30-Jähriger verwechselt Fahrschulunterlagen mit Führerschein

Polizeikontrolle
Die Polizei hielt in Sinzheim einen Schwarzfahrer direkt nach dem Besuch seiner Fahrschule auf (Symbolbild)
© Foto: Swen Pörtner/dpa/picture-alliance

Ein 30-Jähriger aus Sinzheim bei Baden-Baden verließ Ende Juli seine Fahrschule, stieg flugs in sein Auto ein - das er wohl schon zur Hinfahrt genutzt hatte - und fuhr davon. Diesen Vorfall berichtet das Nachrichtenportal baden online.

Zufällig anwesende Polizisten staunten nicht schlecht, als sie den Schwarzfahrer aufhielten: Seinen Führerschein hatte er nicht mehr, nur Fahrschulunterlagen hielt er in der Hand. Die hatte er bekommen, nachdem er sich in seiner Fahrschule zum Aufbauseminar angemeldet hatte, das wegen einiger ordentlicher Geschwindigkeitsverstöße nötig geworden war. Der Weg zurück zum Führerschein könnte nun noch länger dauern, vermutet baden online.

(tc)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 8/18

Titelbild