Mittwoch, 19. September 2018

10.08.2018Nachrichten

drucken email

Brandgefahr bei BMW-Dieselmodellen - Rückruf

BMW
BMW hat schlechte Nachrichten aus Südkorea bekommen
© Foto: Peter Schickert/www.schickert.de/picture-alliance

BMW beordert vorsichtshalber 324.000 Diesel-Fahrzeuge in die Werkstatt. Dieser Rückruf wurde nötig, da die Wagen – wohl wegen eines technischen Defekts – Feuer fangen können.

Ursache könne ein defektes Modul im Abgasrückführungssystem sein, vermutet der Münchener Autohersteller in einer Pressemitteilung. Brandfälle seien zunächst in Südkorea bekannt geworden, wo sich rund 30 BMW entzündet hatten.

In Deutschland wird Medienberichten zufolge Eigentümern von 90.000 Modellen zum freiwilligen Rückruf geraten. Konkret geht es um Fahrzeuge mit Vier- und Sechs-Zylinder-Motoren der Baujahre 2015 und 2016 beziehungsweise 2012 bis 2015.

(tc)

 

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 9/18

Titelbild