Mittwoch, 13. Dezember 2017

01.07.2017Nachrichten

drucken email

Bundestagsausschuss: Grünpfeil-Regelung für Fahrradverkehr

Radfahrer
Einstimmig für den Grünpfeil: Der Petitionsausschuss will die Regeln für Radfahrer ändern
© Foto: Tobias Ackeborn/thinkstock

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages unterstützt die Forderung nach Schaffung einer Grünpfeil-Regelung für den Fahrradverkehr. Das berichtet „Heute im Bundestag“ (HiB). In einer Sitzung des Ausschusses wurde einstimmig beschlossen, die entsprechende Petition dem Verkehrsministerium „zur Berücksichtigung“ zu überweisen.

In der Petition wird die Einführung einer solchen Regelung so begründet, dass der Grünpfeil es Verkehrsteilnehmern an entsprechend gekennzeichneten Ampeln ermögliche, auch bei Rot nach kurzem Halt rechts abzubiegen. Eine flächendeckende Regelung würde „den Verkehrsfluss beschleunigen“.

Wie „Heute im Bundestag“ schreibt, argumentieren die Abgeordneten in ihrem Votum wie folgt: Es sei nicht möglich, in der Straßenverkehrs-Ordnung eine Regelung zu verankern, die ein generelles Rechtsabbiegen für Radfahrer bei Rot erlaube. Mit einem Grünpfeil sei dies jedoch möglich. Außerdem werde die Leistungsfähigkeit von Kreuzungen erhöht, ohne die Verkehrssicherheit zu beeinträchtigen.  (tr)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 12/17

Titelbild