Samstag, 21. Juli 2018

28.02.2018Produkte

drucken email

Elf Mal empfehlenswert

Reifentest
Die Preisspanne für einen Satz Reifen reichte im Test von 362 bis 774 Euro
© Foto: Tschovikov/GTÜ

Getestet wurden laut GTÜ elf Reifen der Größe 235/45 R18. Am Ende stand als Sieger der „Falken Azensis FK510“ fest. Das Modell habe in den einzelnen Testdisziplinen überzeugt und zum Beispiel mit 40,89 Metern Bremsweg aus 100 km/h den Bestwert auf nasser Strecke erzielt, teilten die Tester mit. Aber auch der Preis sei in Ordnung: Mit 554 Euro für einen Satz Reifen liege der Falken im Mittelfeld aller von der GTÜ getesteten Reifen.

„Überraschend gut“ hätten sich der „Kumho Ecsta PS71“ und der „Nokian zLine“ geschlagen. Beide sind laut GTÜ mit knapp 450 Euro (Kumho) und etwa 500 Euro (Nokian) günstiger als der Testsieger. Die Zweitplatzierten würden aber „in der Summe der technischen Eigenschaften“ etwas schlechter abschneiden als der Pneu von Falken: Beim Nass-Bremsen hätten sie beispielsweise mit 41,79 Metern (Kumho) und 42,07 Metern (Nokian) aus 100 km/h knapp einen Meter mehr gebraucht als der Siegerreifen(40,89 Meter).

Preiswert und trotzdem sicher

Auch der günstigste Reifen im Test hat im Test gut abgeschnitten: „Ein Satz Premitra 5 des taiwanesischen Herstellers Maxxis kostet nur 362 Euro, bietet insgesamt jedoch noch gute Werte, insbesondere auf trockener Strecke, denn da bremst er den Testwagen innerhalb von 34,25 Metern von 100 km/h bis zum Stillstand“, schreibt GTÜ im Testbericht. Damit habe er sich in dieser Kategorie den dritten Platz gesichert. Nur Pirelli (33,58 Meter) und Continental (33,90 Meter) seien noch besser gewesen.

Wäre es nur um die technischen Eigenschaften gegangen, wäre Continental mit dem „Premium Contact 6“ und den guten Messergebnissen auf trockener und nasser Strecke auf dem zweiten Platz gelandet. Der Preis von 740 Euro lasse ihn allerdings auf den fünften Platz zurückfallen,

„Insgesamt war das Feld der Sommerreifen so eng beieinander wie bei keinem bisherigen Reifentest“, zieht GTÜ sein Fazit. Alle elf Sommerreifen erhielten das Testurteil "empfehlenswert". Dem Testsieger Falken Azensis FK510 fehlte nur ein Punkt auf das Testurteil "sehr empfehlenswert".

Die Testergebnisse im Detail:

https://www.gtue.de/sixcms/media.php/712/gtue-sommerreifentest-2018_ergebnisse.jpg

(tc)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 7/18

Titelbild