Sonntag, 22. Oktober 2017

11.10.2017Verband

drucken email

Forum gegen Fahrlehrermangel

We want you
Problematisch: Viele Fahrschulen finden keine Fahrlehrer
© Foto: gustavofrazao/adobe.stock.com

Die Deutsche Fahrlehrer-Akademie und der Fahrlehrerverband Baden-Württemberg veranstalten am 7. November 2017 ein Forum gegen den Fahrlehrermangel. Eingeladen sind alle Brancheninsider, denen diese Thematik wichtig ist. Ziel ist es, gemeinsam mit Experten rund um den Beruf den Ist-Stand zu erörtern sowie nach Strategien und Lösungen zu suchen, um den Mangel zu überwinden. „Wir wollen ergründen, wie der Beruf in der Gesellschaft und vor allem in der Wahrnehmung junger Frauen und Männer neue Attraktivität gewinnen kann“, heißt es in der Einladung zum runden Tisch.

Die organisierte Fahrlehrerschaft sei von ihrem Selbstverständnis her verpflichtet, dem Bedarf an qualifiziertem Berufsnachwuchs hohe Aufmerksamkeit im Sinne bestmöglicher Förderung zu erweisen. Die dafür notwendigen Anstrengungen dürfen sich nicht auf die Aus- und Fortbildung beschränken, sondern müssen mehr denn je den gesellschaftlichen Status und die soziale Sicherung der Berufsanfänger fokussieren, so die Veranstalter.

Neben einer Podiumsdiskussion erwarten die Besucher zahlreiche Impulsreferate zu aktuellen Themen. So spricht Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V., zum Thema autonomes Fahren und deren Auswirkungen auf den Beruf des Fahrlehrers. Wie aus Sicht der Verbände die Attraktivität des Fahrlehrerberufs gesteigert und auch künftig genügend Berufsnachwuchs gewonnen werden kann, thematisieren Gerhard von Bressensdorf, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF), und Rainer Zeltwanger, Vorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Fahrschulunternehmen (BDFU).

Weitere Themen sind unter anderem das neue Fahrlehrerrecht und dessen Einfluss auf die Fahrlehrerausbildungsstätten, was aus Sicht der angestellten Fahrlehrer gegen den Fahrlehrermangel unternommen werden muss und welche Möglichkeiten die Arbeitsagenturen zur Überwindung des Mangels haben.

Das Forum findet am Dienstag, 7. November 2017, von 10 bis 14 Uhr in CongressCentrum, Am Waisenhausplatz 1-3 in 75172 Pforzheim statt. Interessierte können sich an der kostenfreien Veranstaltung bis 23. Oktober 2017 hier online oder per E-Mail an i.wimpff@flvbw.de anmelden. Unterstützt wird das Forum von Datapart und dem Verlag Heinrich Vogel. (ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/17

Titelbild