Samstag, 22. September 2018

25.01.2018Nachrichten

drucken email

Fusion von Daimler- und BMW-Carsharing-Töchtern

DriveNow Car2go Carsharing
Bisher haben sich alle beteiligten Unternehmen nicht zu den Fusionsplänen geäußert
© Foto: Picture Alliance/dpa

Daimler und BMW werden in Kürze ihre Carsharing-Töchter Car2go und DriveNow zusammenlegen. Das berichten zahlreiche Medien, etwa die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Die Verhandlungen für eine Fusion seien „auf der Zielgeraden“. An der BMW-Tochter ist auch Sixt zu 50 Prozent beteiligt, an Car2go Europcar mit 25 Prozent.

Die Marken sollen dabei erhalten blieben, das gesamte Backend soll jedoch zusammengelegt werden. Auch das Angebot für den Kunden soll auf einer Plattform gebündelt werden. Ziel der Fusion sei der gemeinsam Kampf gegen Anbieter wie Uber. Sowohl Car2go als auch DriveNow konnten in den letzten Jahren starkes Wachstum vermelden, zu Gewinn oder Verlust machten beide Unternehmen jedoch keine Angaben. (tr)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 9/18

Titelbild