Mittwoch, 22. November 2017

14.09.2017Recht

drucken email

Hersteller haftet für manipulierte Fahrzeuge

Herstellerhaftung
Das Landgericht Hildesheim nimmt die Hersteller in die Pflicht, wenn sie bei Stickoxidwerten schummeln
© Foto: webmetix.de/stock.adobe.com

Bringt ein Hersteller Fahrzeuge auf den Markt, die über eine manipulierte Software verfügen, sodass bei einer Emissionskontrolle andere Stickoxidwerte gemessen werden als auf der Straße, täuscht er den Käufer. Das hat das Landgericht Hildesheim festgestellt.

Die Folge: Der Hersteller muss dem Käufer den Kaufpreis erstatten, allerdings reduziert um die Nutzungen, die der Käufer gezogen hat. Das sind zum Beispiel die gefahrenen Kilometer. Im Gegenzug muss der Käufer das Auto an den Hersteller herausgeben.

Landgericht Hildesheim

Aktenzeichen 3 O 139/16

(tra)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 11/17

Titelbild