Mittwoch, 19. September 2018

08.09.2018Nachrichten

drucken email

In Berlin gibt es Strom per Fahrradkurier

Elektroauto Elektromobilität
In Berlin stehen auf Abruf Stromkuriere für Elektroautos bereit
© Foto: Panthermedia/Andrea Lehmkuhl

Wie Spiegel-Online berichtet, gibt es in Berlin den weltweit ersten Lieferservice für Strom. Und dieser funktioniert nach Informationen des Nachrichtenmagazins folgenermaßen: Mit E-Bikes, die einen Anhänger mit Batteriepaketen ziehen, würden Stromkuriere innerhalb von 30 Minuten zu dem Elektroauto, dessen Akku leer ist, radeln. Über ein Kabel werde dann die Kapazität des E-Auto wieder aufgeladen. Eine Ladung durch die Stromkuriere – diese dauert rund vier Stunden – soll anschließend für rund 160 Kilometer Reichweite genügen. Während die E-Autos geladen werden, nutzen die Stromkuriere die Zeit und warten die Autos.

Zukunftschancen für den Lieferservice

Aktuell arbeitet der Lieferservice vorrangig mit dem Carsharing-Dienst DriveNow zusammen. Langfristig sollen aber weitere Städte und auch Privatkunden hinzukommen. Nach Angaben des Kraftfahrbundesamtes waren am 1. Januar 2018 deutschlandweit 53.861 E-Autos angemeldet. Obwohl diese Zahl noch weit vom selbstgesteckten Ziel der Bundesregierung, bis 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu haben, entfernt ist, verzeichneten die Behörden insgesamt einen Anstieg der Anmeldungen von über 58 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

(ts)

 

Verwandte Meldungen

mehr

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 9/18

Titelbild