Sonntag, 22. Oktober 2017

08.08.2017Nachrichten

drucken email

Ohne Führerschein, dafür mit Handy!

Mann telefoniert beim Autofahren
Wer beim Autofahren telefoniert, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer
© Foto: adobe.stock.com/Rostislav Sedlacek

Handy am Steuer ist ein No-Go. Das lernt jeder Fahrschüler bereits in der Fahrschule. Das könnte der Grund sein, warum sich ein 28-jähriger Mülheimer keine Gedanken darüber machte und mit dem Handy am Ohr auf der Ebertstraße fuhr. Polizisten sahen den Mann in seinem gelben Seat und stoppten ihn. Er hatte weder Führerschein noch Fahrzeugschein dabei und auch die 25-jährige Fahrzeughalterin, die auf der Rücksitzbank saß, konnte nicht weiterhelfen.

Die Polizisten überprüften den Autofahrer und fanden schnell heraus, dass er gar keinen Führerschein besaß. Mit diesem Vorwurf konfrontiert beschwichtigte der Mülheimer, er sei ja „nur ein paar Meter gefahren“ und einen Führerschein habe er tatsächlich nicht. Wie das Polizeipräsidium Oberhausen mitteilte, muss er sich nun für den Handyverstoß und das Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Fahrzeughalterin sei ebenfalls angezeigt worden, weil sie die Fahrt zugelassen hatte. (ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/17

Titelbild