Montag, 23. Juli 2018

02.05.2018Nachrichten

drucken email

Risikofeiertag Christi Himmelfahrt

Vorsatz Alkohol
An Christi Himmelfahrt feiern viele Männergruppen Vatertag. Das könnte die hohe Zahl alkoholbedingter Unfälle erklären
© Foto: absolutimages/Fotolia

291 alkoholbedingte Unfälle hat das Statistische Bundesamt im vergangenen Jahr am 25. Mai auf deutschen Straßen verzeichnet - so viele wie an keinem anderen Tag im Jahr. An jenem Donnerstag feierten Gläubige Christi Himmelfahrt, viele Männer aber auch einfach sich selbst am sogenannten Vatertag. Nicht einmal an Neujahr und am 1. Mai, die ebenfalls regelmäßig besonders viele Alkoholunfälle verzeichnen, war die Zahl so hoch.

Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) erkennt einen klaren Zusammenhang zwischen der Unfallstatistik und dem Tag, an dem Männer gerne in Gruppen losziehen, um bei Fahrradtouren, Wanderungen oder Fahrten in geschmückten Kutschen die Natur, aber auch die Wirkung von Alkohol zu genießen. Daher rät die DVW unalkoholisierten Verkehrsteilnehmern, besonders vorsichtig zu sein: "Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer neigen zu unvorhersehbaren Reaktionen, laufen oder stürzen plötzlich auf die Fahrbahn oder erlauben sich im Rausch einen gefährlichen Spaß mit Verkehrsteilnehmern."

(ms)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 7/18

Titelbild