Freitag, 20. April 2018

26.01.2018Nachrichten

drucken email

Schleswig-Holstein will Führerschein mit 16

Bernd Buchholz FDP
Bernd Buchholz (FDP) ist Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holstein
© Foto: Picture Alliance/rtn radio nord

Gemeinsam mit Niedersachsen will das Bundesland Schleswig-Holstein einen Modellversuch für Begleitetes Fahren mit 16 Jahren starten. Das hat der Landtag in Kiel in dieser Woche einstimmig beschlossen.

Wie der Landtag Schleswig-Holstein auf seiner Homepage mitteilt, habe sich das Begleitete Fahren mit 17 bewährt und solle nun auf Jüngere ausgeweitet werden. „Das begleitete Fahren mit 17 Jahren ist ein echtes Erfolgsmodell“, sagte Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (SHZ). Auch alle anderen im Landtag vertretenen Parteien halten eine Neuregelung für sinnvoll. BF 17 nutzen in Schleswig-Holstein nach Angaben des Ministers rund 20.000 Jugendliche jedes Jahr.

Einer nötigen Änderung des EU-Rechts sieht der Verkehrsminister gelassen entgegen. Bisher sieht die EU-Führerscheinrichtlinie ein Mindestalter von 17 Jahren vor, das Thema stehe aber auf der Agenda des entsprechenden Ausschusses. Nach Angaben des Landtages sagte der Minister: „Ich bin guter Hoffnung, dass es im Laufe dieses Jahres gelingen kann.“ (tr)

 

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 4/18

Titelbild