Montag, 18. März 2019

09.01.2019Recht

drucken email

Motorradfahrer berührungslos zu Fall gebracht

Motorrad
Ein Motorradfahrer kam nach einer Vollbremsung zu Fall
© Foto: lassedesignen/Fotolia

Ein Autofahrer fuhr von einem Parkstreifen auf die Straße, ohne den rückwärtigen Verkehr zu beachten. Ein Autofahrer konnte noch rechtzeitig bremsen, aber der nachfolgende Motorradfahrer hatte Pech: Er kam nach seiner Vollbremsung zu Fall.

Eine Berührung mit dem ihm vorausfahrenden Auto gab es nicht. Für diesen Unfall haftet der unaufmerksame Parkstreifen-Starter allein, entschied das Landgericht Hamburg. Es erkannte einen Verstoß gegen Paragraf 10 StVO.

Landgericht Hamburg

Aktenzeichen 331 S 69/17

(tra)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 3/19

Titelbild