Mittwoch, 17. Juli 2019

07.07.2019Nachrichten

drucken email

Motorradfahrschüler verunfallt schwer

Mit schweren Verletzungen musste ein Motorrad-Fahrschüler in eine Klinik eingeliefert werden
© Foto: Benjamin Nolte/dpa Themendienst/picture-alliance

Am vergangenen Mittwochabend übte ein 20-jähriger Motorrad-Fahrschüler auf der "Parkharfe" im Münchner Olympiapark. Auch sein Fahrlehrer war vor Ort. Wie die Feuerwehr München berichtet, verlor der 20-Jährige im Lauf der Fahrstunde aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich die Kontrolle über das Zweirad. Infolgedessen beschleunigte er das Motorrad, kollidierte anschließend mit einem Baum und wurde durch die Wucht des Aufpralls zwischen Baum und Motorrad eingeklemmt. Erst als die Feuerwehr am Unfallort eingetroffen war, konnte der Fahrschüler aus dieser Lage befreit werden.

Durch den Unfall wurde der 20-jährige Motorrad-Fahrschüler schwer verletzt. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, schreibt die Feuerwehr. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 7/19

Titelbild