-- Anzeige --

Audi vs. Nio: Kampf ums E

Eines der Modelle, über deren Bezeichnung sich Audi aufregt: der Nio ES8
© Foto: CFOTO/picture-alliance

Audi hat das chinesische E-Auto-Start-up Nio vor dem Münchner Landgericht verklagt und gewonnen. Für die Ingolstäder war ein Buchstabe in der Nio-Nomenklator ein gewichtiges Problem, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.


Datum:
22.01.2023
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bereits im Oktober 2021 reichte es Audi mit den Namensähnlichkeiten. Der Automobilkonzern verlangte von Nio, ihre Modelle nicht mit den Bezeichnungen ES6 und ES8 zu bewerben. Denn das höre sich fast so an wie die Bezeichnungen der Audi-Fahrzeuge S6 und S8, kritisierten die Audi-Anwälte. Die Modelle könnten verwechselt werden.  

Das Münchner Landgericht pflichtete Audi bei und entschied, dass Nio-Modelle nicht mehr als ES6 und ES8 beworben werden dürften. Der Buchstabe E biete „keine hinreichende Unterscheidungskraft“, heißt es in der Entscheidung. „Hätten sich die Chinesen stattdessen für ein B oder Z oder irgendeinen anderen Buchstaben entschieden, die Sache wäre vermutlich anders ausgegangen“, vermutet die SZ.

Ein E in der Typenbezeichnung von Automodellen sei als Abkürzung von "Elektro" derzeit „allgegenwärtig“, begründete das Gericht seine Entscheidung. „Potenzielle Autokäufer könnten also denken, dass es sich beim ES6 um einen Audi S6 mit Elektroantrieb handelt.“ Das Gericht, schreibt die SZ, formuliere das „etwas umständlich als ‚Verwechselung durch Inverbindungbringen‘ - und das dürfe nun mal nicht sein.

Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräfitg.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.