-- Anzeige --

Das sind die „Restwertriesen“ 2018

Der kleine Skoda Citigo 1.0 44 kW ist der "Restwertriese" 2018
© Foto: Skoda

Welches Auto ist in vier Jahren noch am meisten wert? Dieser Frage gehen regelmäßig „Focus Online“ und das Marktforschungsinstitut Bähr & Fess Forecasts nach.


Datum:
10.06.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Welches Auto ist in vier Jahren noch am meisten wert? Dieser Frage gehen regelmäßig „Focus Online“ und das Marktforschungsinstitut Bähr & Fess Forecasts nach und küren die „Restwertriesen“.

Unterschieden wird dabei zwischen dem relativen, also prozentualen Restwert, und dem absoluten Wertverlust in Euro. Da können Billigheimer wie Dacia oder Lada auf einmal als Sieger dastehen, und teure Autos mit Verlusten im Wert eines Kompaktwagens oder mehr das Nachsehen haben.

„Restwertriesen 2018“ sind:

  • Skoda Citigo 1.0 44 kW mit einem prozentualen Restwert von 54 Prozent des Neuwagenpreises nach vier Jahren bei den Kleinstwagen,
  • Mini One (59 %, Kleinwagen),
  • Mercedes-Benz CLA 180 CDI (56,5 %, Kompaktklasse),
  • Mercedes-Benz C 180 (53,5 %, Mittelklasse),
  • Audi A5 Sportback 2.0 TDI 100 kW (51,5 %, obere Mittelklasse),
  • Mercedes-Benz S 400 Hybrid (50 %, Oberklasse),
  • Volkswagen Sharan 2.0 TDI 85 kW BMT (46,5 %, Vans),
  • BMW 220i Coupé (59 %, Coupés),
  • Toyota RAV4 2.0 D-4D 4x2 (57 %, Kompakt-SUV),
  • Mercedes-Benz GLA 200 CDI (57 %, Kompakt-SUV),
  • BMW X5 sDrive 25d (53,5 %, SUV),
  • Porsche Boxster (58,5 %, Cabrios),
  • Fiat 500L 1.4 16V (54 %, Minivans),
  • Mercedes-Benz B 160 CDI (55,5 %, Kompakt-Vans),
  • Porsche Boxster S (58,5 %, Sportwagen)
  • Mini Paceman Cooper S (57,5 %, Mini-SUV) sowie
  • BMW i3 Range Extender (Elektroautos).

Der Skoda Citigo hat auch beim realen Wertverlust in der Klasse der Minis die Nase vorn und verliert in vier Jahren 4.089 Euro seines Wertes. Die weiteren Sieger sind:

  • Dacia Sandero 1.2 16V 75 (3.204 Euro, Kleinwagen),
  • Dacia Logan MCV 1.2 16V 75 (3.755 Euro, Kompaktklasse),
  • Hyundai i40 cw 1.6 GDI (9.788 Euro, Mittelklasse),
  • Audi A5 Sportback 2.0 TDI 100 kW (16.320 Euro, obere Mittelklasse),
  • Mercedes-Benz S 350 Bluetec (41.674 Euro, Oberklasse),
  • Fiat Freemont 2.0 Multijet 16V (14.819 Euro, Vans),
  • Mini Cooper Coupé (9.434 Euro, Coupés),
  • Lada Taiga 4x4 (6.300 Euro, Kompakt-SUV),
  • Hyundai Santa Fe 2.4 2WD (15.895, SUV),
  • Mini One Cabrio (9.412 Euro, Cabrios),
  • Dacia Dokker 1.6 MPI 85 (4.983 Euro, Minivans),
  • Ford C-Max 1.6 Ti-VCT 63 kW (9.907 Euro, Kompakt-Vans),
  • Nissan 370 Z Coupé (18.918 Euro, Sportwagen),
  • Dacia Duster 1.6 16V 105 4x2 (4.983 Euro, Mini-SUV) sowie
  • Smart Fortwo Electric Drive (12.006 Euro, Elektroautos).

(ampnet/jri/cm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.