-- Anzeige --

Füße hochlegen ist lebensgefährlich

Entspannen als Beifahrer? Gern - aber so lieber nicht
© Foto: grafikplusfoto/Fotolia

Füße aufs Armaturenbrett. Aus Sicht der Unfallsachverständigen von Dekra eine potenziell lebensgefährliche Praxis.


Datum:
07.07.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Sommer ist es unter Autofahren beliebt, die Füße ans offene Fenster oder auf das Armaturenbrett zu legen. Dies hat eine Dekra-Umfrage unter 1.000 Autofahrern ergeben. Aus Sicht der Unfallsachverständigen eine potenziell lebensgefährliche Praxis.

"Bei einem Unfall entfaltet sich bei hochgelegten Füßen der Beifahrerairbag nicht richtig und presst die Füße gegen die Windschutzscheibe. Der Sicherheitsgurt rutscht auf den Bauch, was zu Quetschungen mit tödlichen Verletzungen führen kann. Außerdem drohen schwerste Verletzungen, weil der Kopf gegen die eigenen Knie prallt", warnt Markus Egelhaaf aus der Unfallforschung von Dekra. "Man hat keine Chance, die Füße rechtzeitig vorher wegzuziehen. Dafür geht beim Unfall alles viel zu schnell.“

Mehr als jeder zweite Autofahrer (55 Prozent) wählt eine risikoarme Variante der Erfrischung: Er fährt gern mit offenem Fenster und lässt sich den Fahrtwind ins Gesicht wehen. 52 Prozent drehen die Klimaanlage voll auf (Mehrfachnennungen). 

Das Risiko fährt auch mit, wenn sich Autofahrer barfuß, mit Badeschlappen oder Flipflops ans Steuer setzen, was zwei Prozent der Befragten gerne tun. Experte Egelhaaf: "Solche Schuhe und auch High Heels können sich beim Umsetzen des Fußes mit den Pedalen verhaken, so dass der Fahrer nicht mehr schnell und kräftig bremsen kann. Auch besteht die Gefahr, dass er vom Pedal abrutscht, wenn er stark bremst. Beim Barfußfahren kann ein Tritt aufs Bremspedal schnell schmerzhaft werden. Zieht man den Fuß im Reflex zurück, entfällt die Bremsleistung."

(Dekra/tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.