Gefahr durch Erdgas? Tankunfall verunsichert Autofahrer

Der zerstörte VW Touran an einer Tankstelle in Duderstadt (Niedersachsen)
© Foto: Picture Alliance/dpa/Arne Bänsch

Shell, Jet und Esso empfehlen, den Verkauf von Erdgas an den eigenen Tankstellen zu stoppen. Die Deutsche Energie-Agentur hält Erdgas-Fahrzeuge dennoch für sicher.


Datum:
16.09.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Nach dem Tankunfall eines Erdgas-Fahrzeuges in Niedersachsen, bei dem einer von vier Gastanks geborsten war, ist eine Diskussion um die Sicherheit von Erdgas-Pkw entbrannt. So haben diverse Tankstellenmarken (etwa Shell, Jet und Esso) vorsorglich die Empfehlung herausgegeben, den Verkauf von Erdgas an den eigenen Tankstellen vorübergehend zu stoppen.

Die von der Deutschen Energie-Agentur (dena) koordinierte Initiative Erdgasmobilität betont hingegen, dass es bisher keine Hinweise auf ein erhöhtes allgemeines Risiko bei Erdgasfahrzeugen gibt. Das Fahren und Tanken mit Erdgas unterliege hohen Sicherheitsstandards und sei genau so sicher wie mit Benzin oder Diesel, so die Initiative.

Für das betroffene Fahrzeugmodell, ein VW Touran Ecofuel, gelte bereits seit mehreren Monaten eine Rückrufaktion des Herstellers, so die Deutsche Energie-Agentur in einer Mitteilung. Die dena fordert rasche Aufklärung und ruft die Besitzer eines VW Touran Ecofuel der Modelljahre 2005 bis 2009 dazu auf, den Empfehlungen des Herstellers zu folgen und den Gastank austauschen zu lassen.

In diesem Zusammenhang hat Volkswagen den Rückruf seiner Erdgasmodelle erweitert. Nach den Touran-Modellen der Jahre 2006 bis 2009, die bereits im Juli zum Tausch der Gasflaschen zurückgerufen wurden, wird die Aktion nach Volkswagen-Angaben auf die Modelle Caddy, Passat und Touran bis einschließlich Modelljahr 2010 ausgedehnt. Grund für die Ausweitung des Rückrufes sei, dass die regelmäßige Überprüfung der Gastanks in den einzelnen EU-Ländern nicht gewährleistet sei.

(tr)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.