Mehr alternative Antriebe, aber auch mehr CO2

Im September 2017 gab es 36,9 Prozent mehr Elektrofahrzeuge unter den Neuzulassungen als zur gleichen Zeit im Vorjahr
© Foto: Tobias Hase/dpa/picture alliance

Das Kraftfahrt-Bundesamt liefert Zahlen zu den Neuzulassungen im September 2017. Ein Ergebnis: Der durchschnittliche Ausstoß von Kohlendioxid ist höher als vor einem Jahr.


Datum:
07.10.2017

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Im September wurden 288.035 Autos erstmals angemeldet. Konkret bedeutet das: Die Neuzulassungen von Pkw in Deutschland sind im vergangenen Monat gegenüber September 2016 um 3,3 Prozent zurückgegangen. Das berichtet Auto-Medienportal unter Berufung auf Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts.

Der Anteil der gewerblichen Zulassungen habe bei 64,5 Prozent (-4,9 Prozent) gelegen, die privaten Zulassungen seien um 0,3 Prozent zurückgegangen. Der größte Anteil entfiel laut Auto-Medienportal mit 59,7 Prozent auf Benziner (+8,7 Prozent), der Dieselanteil lag mit einem Rückgang von über einem Fünftel bei 36,3 Prozent.

36 Prozent mehr E-Fahrzeuge

Die Zahl der Neuwagen mit alternativen Antrieben hätte im vergangen Monat weiter zugenommen, berichtet die Website: „8.674 Hybridfahrzeuge bedeuten einen Anstieg von 76,4 Prozent, davon waren 3.118 Plug-in-Hybride (+119,6 Prozent). Elektrofahrzeuge legten mit 2.247 Einheiten um 36,9 Prozent zu. Zudem wurden 284 (+63,2 Prozent) flüssiggas- und 337 erdgasbetriebene Pkw (+43,4 Prozent) zur Neuzulassung angemeldet.“ 

Trotz steigender Zahlen bei den alternativen Antrieben lag der durchschnittliche CO2-Ausstoß der Neufahrzeuge aber höher als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Er betrug 127,7 Gramm je Kilometer (+0,9 Prozent).

(tc) 

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.