-- Anzeige --

Nachtfahrt: Ehemann gibt seiner Frau private Fahrstunde

Unsicher? "Privat" Fahrstunden nehmen ist da keine gute Idee. Das musste nun eine Flensburgerin erfahren.
© Foto: Oleg Shelomentsev/Fotolia

Privat beim Ehemann Fahrstunden nehmen? In Flensburg beendete die Polizei eine solche „Ausbildungsfahrt“.


Datum:
31.03.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

So geht´s nicht: Mit dem Auto ihres Mannes befuhr Ende März eine 30-jährige Flensburgerin die Autobahn zwischen Schleswig und Flensburg. Wie die Polizeidirektion Flensburg berichtet, fiel die unsichere Fahrweise der jungen Frau einem anderen Autofahrer auf, der eine Alkoholisierung vermutete und die Polizei alarmierte.

Das Fahrzeug wurde von einer Streife in Flensburg gestoppt. Bei der Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten dann mit Erstaunen fest, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auf dem Beifahrersitz saß ihr Ehemann, welcher ihr „privaten“ Fahrunterricht erteilt hatte.

Ob glaubhaft oder nicht: Die beiden gaben an, eine Nachtfahrt auf der Autobahn durchgeführt zu haben. Schließlich sei die junge Frau gerade dabei ihren Führerschein zu machen und müsse nun noch etwas üben. Beiden sei nicht bewusst gewesen, dass eine private Fahrstunde eine Straftat darstellen würde.

Dass die Eheleute damit nicht durchkamen, ist klar. Die Beamten fertigten nach eigenen Angaben Anzeigen gegen beide Pkw-Insassen. Der Grund: Sowohl das Fahren ohne Fahrerlaubnis als auch das Zulassen dieser Tat ist eine Straftat nach dem Straßenverkehrsgesetz.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.