-- Anzeige --

Umfrage: Zwei Drittel fahren mit Handy am Ohr

© Foto: DVW

64 Prozent aller Autofahrer nutzen ihr Smartphone zumindest hin und wieder am Steuer, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Automobil-Club Verkehr (ACV) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW).


Datum:
25.08.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Fast zwei Drittel aller Autofahrer greifen gern zum Smartphone, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ergab. Der ACV und die DVW hatten die Studie in Auftrag gegeben.

Junge Autofahrer telefonieren am  häufigsten

Die Umfrage beschäftigte sich unter anderem damit, wer das Mobiltelefon benutzt und in welchen Verkehrssituationen. Die Ergebnisse waren aufschlussreich: 71 Prozent etwa sehen häufig andere Verkehrsteilnehmer, die dies tun. 20 Prozent fühlen sich bei der eigenen Smartphone-Nutzung „sehr stark“, 40 Prozent „stark“ abgelenkt.

Die jungen Autofahrer bis 24 Jahre, die von allen Verkehrsunfall-Statistiken als Hochrisikogruppe ausgewiesen werden, gehören zu den fleißigsten Nutzern des Mobiltelefons während der Fahrt.

Mit dem Alter wird die Nutzung sporadischer

Bis zum Alter von 45 Jahren nutzen 81 Prozent das Smartphone zumindest hin und wieder während der Autofahrt – zum Beispiel: zur Navigation, zum Nachsehen und Lesen, ob jemand angerufen oder eine Nachricht geschrieben hat, zur Annahme von Anrufen (ohne Freisprecheinrichtung).

Darüber hinaus wird das Telefon aber auch genutzt, um selbst Anrufe ohne Freisprecheinrichtung zu tätigen oder eine SMS oder Whatsapp zu tippen. Die bis 29-Jährigen nutzen es auch sehr gern zur Musikauswahl (31 Prozent).

Senioren sind am vorbildlichsten

Erst Autofahrern ab 60 Jahren scheint das Mobiltelefon am Steuer entbehrlich zu sein. Hier sind es aber immerhin noch 38 Prozent, die angeben, es während des Autofahrens zumindest hin und wieder zu nutzen, dabei meist (19 Prozent) zur Navigation oder um nachzusehen, ob jemand geschrieben oder angerufen hat (15 Prozent). Auf Anrufe verzichten die meisten Auto fahrenden Senioren.

Von den Autofahrern, die zumindest hin und wieder das Mobiltelefon am Steuer nutzen, gebrauchen es 62 Prozent im Stau oder zäh fließenden Verkehr und 56 Prozent beim Warten an der roten Ampel. Allerdings nutzen 17 Prozent das Telefon auch bei Fahrten auf der Autobahn, 14 Prozent bei Fahrten auf der Landstraße und zwölf Prozent im Stadtverkehr.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.