Dienstag, 25. Februar 2020

24.10.2019Nachrichten

drucken email

Nebelunfälle häufen sich im vierten Quartal

Nebelunfälle passieren statistisch gesehen am häufigsten in den Monaten Oktober bis Dezember
© Foto: Budimir Jevtic/stock.adobe.com

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden knapp 60 Prozent der schweren Nebelunfälle der Jahre 2014 bis 2018 in den Monaten Oktober bis Dezember gezählt. Als schwere Verkehrsunfälle gelten Unfälle mit Personenschaden oder schwerwiegendem Sachschaden.

Mehr als zwei Drittel der schweren Nebelunfälle hätten sich in den vergangenen Jahren auf Landstraßen (67,2 Prozent) ereignet. Etwa ein Viertel seien hingegen innerorts und knapp jeder zehnte Unfall auf Autobahnen passiert, schreibt Destatis.

2.598 schwere Nebelunfälle

In den Jahren 2014 bis 2018 zählte die Polizei insgesamt 2.598 Nebelunfälle. Darunter sind nach Angaben von Destatis 1.848 Unfälle mit Personenschaden gewesen, bei denen insgesamt 2.780 Personen verletzt wurden, 81 Menschen kamen davon ums Leben.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 2/20

Titelbild