-- Anzeige --

Bagatellgrenze bei Fahrzeugmangel

Der BGH hat sich zur Rückabwicklung eines Neuwagenkaufs geäußert.
© Foto: Dan Race/Fotolia

Ist ein neu gekauftes Auto mangelhaft, dann steht dem Kfz-Käufer grundsätzlich das Recht zu, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Eine Grenze gibt es aber auch hier, hat der Bundesgerichtshof entschieden.


Datum:
12.09.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Es gibt eine Bagatellgrenze beim Rücktritt vom Neuwagenkauf, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Nämlich dann, wenn der Mängelbeseitigungsaufwand, gemessen am Kaufpreis des Neuwagens (hier: 29.953 Euro), nur sehr gering ist. Eine Rückabwicklung des Neuwagenkaufs ist nur dann berechtigt, wenn der Mängelbeseitigungsaufwand fünf Prozent des Kaufpreises überschreitet.

(jlp)

Bundesgerichtshof

Aktenzeichen VIII ZR 94/13

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.