-- Anzeige --

Führerschein kann auch bei Passivkiffen entzogen werden

Bewusster Cannabis-Konsum ist auch beim Passivrauchen möglich, stellt das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen klar
© Foto: Matthew Benoit/Fotolia

Auch wer Cannabis passiv raucht, kann seinen Führerschein verlieren. So entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.


Datum:
12.02.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auch wer Cannabis passiv raucht, kann seinen Führerschein verlieren. So entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, wurde ein Mann bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein Drogentest ergab, dass der Fahrer eine erhebliche Menge THC im Blutkreislauf hatte. Daraufhin wurde ihm die Fahrerlaubnis sofort entzogen.

Der Mann gab an, zwar selbst ab und zu die Droge zu konsumieren, nicht jedoch in der letzten Zeit. Er sei allerdings am Vorabend mit Freunden zusammen gewesen, die alle ausgiebig geraucht hatten. Er vermutete, der Drogentest sei wegen des Passivrauchens positiv ausgefallen, was ihm allerdings nicht angelastet werden könne. Deswegen verlangte der Fahrer seinen Führerschein zurück.

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen glaubte dem Mann nicht, dass er am Vorabend selbst nichts geraucht hatte. Denn die Höhe des THC-Gehaltes im Blut deutete auf einen tatsächlichen Konsum hin. Das sei allerdings auch unerheblich. "Denn dem Fahrer kann auch beim passiven Rauchen ein bewusster Konsum unterstellt werden", sagt Rechtsanwalt Frank Böckhaus.

Er hätte sich darüber im Klaren sein müssen, dass er nicht mehr verkehrstauglich war. Offensichtlich sei der Mann nicht in der Lage, das Rauchen und Fahren strikt zu trennen. Das mache ihn zu einer Gefahr im Straßenverkehr, bekräftigte das Gericht die Entscheidung.

(tc)

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Aktenzeichen 9 L 541/14

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.