„Klemm-Handy“ nicht erlaubt

Auch das Einklemmen des Handys ist strafbar gemäß Paragraf 23 Abs. 1 a StVO
© Foto: Sanja/stock.adobe.com

Autofahrer, die ihr Handy während der Fahrt zwischen Ohr und Schulter klemmen, müssen jetzt stark sein: Das OLG Köln erteilte dieser Art der Kommunikation eine Absage.


Datum:
25.01.2021
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Gericht bestätigte ein Bußgeld, dass das erstinstanzliche Amtsgericht verhängt hatte. Der betroffene Autofahrer scheiterte mit dem Argument, dass er sein Handy eben nicht mit den Händen gehalten habe. Auch das Einklemmen sei gefährlich, sagte das Gericht, der Fahrer müsse schauen, dass das Handy nicht herunterfalle und sei dadurch abgelenkt.

Oberlandesgericht Köln

Aktenzeichen II-1 RBs 347/20

HASHTAG


#Handy

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.