Dienstag, 25. Februar 2020

15.01.2020Nachrichten

drucken email

Autobahn-Tote: Hälfte der Unfallopfer zu schnell unterwegs

Verkehrstote
Für beinahe die Hälfte der tödlichen Unfälle auf Autobahnen ist unangepasste Geschwindigkeit mitverantwortlich
© Foto: Picture Alliance/Sven Simon

Als Ursache für 196 tödlich verlaufende Unfälle auf deutschen Autobahnen im Jahr 2018 war nicht angepasste Geschwindigkeit zumindest mitverantwortlich. Darüber informiert das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer aktuellen Pressemitteilung. Insgesamt mussten 424 Menschen ihr Leben bei Unfällen auf den Autobahnen lassen.

Auf Abschnitten ohne Tempolimit sei unangepasste Geschwindigkeit bei 45 Prozent der Verkehrstoten eine Unfallursache gewesen, auf Streckenabschnitten mit Geschwindigkeitsbegrenzung bei der Hälfte der tödlich Verunglückten. Insgesamt starben 71 Prozent der Todesopfer auf Autobahnen auf Strecken ohne Tempolimit, berichtet Destatis.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 2/20

Titelbild