-- Anzeige --

Auf NRW, Bayern und Baden-Württemberg entfallen 50 Prozent aller Staukilometer

1.900 Staus gibt es jeden Tag auf deutschen Autobahnen
© Foto: digitalstock/fotolia

Um 20 Prozent sind Zahl, Gesamtlänge und Dauer der Staus 2016 gestiegen. Die A 3 ist der Stau-Spitzenreiter unter den Autobahnen. Das meldet der ADAC.


Datum:
18.01.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der ADAC hat seine Staubilanz 2016 vorgestellt. Demnach hat sich die Stausituation auf deutschen Autobahnen im vergangenen Jahr deutlich verschärft. Der Automobilclub zählte 2016 rund 694.000 Staus, das sind durchschnittlich 1.901 pro Tag. Im Jahr zuvor waren es 568.000 Staus.

Einen kräftigen Anstieg gab es auch bei den Staulängen: Laut ADAC summierten sich diese bundesweit auf 1.378.000 Kilometer, 2015 waren es 1.130.000 Kilometer. Die registrierten Staustunden beliefen sich auf 419.000 nach 341.000 im Vorjahr. Im Vergleich zu 2015 haben die Zahl, die Gesamtlänge und die Dauer der Staus damit um rund 20 Prozent zugelegt.

Kaum Stau im Osten, NRW Stauspitzenreiter

Kritisch in Sachen Stau ist die Lage vor allem in drei Bundesländern. So entfiel rund die Hälfte der Staukilometer auf die drei Bundesländer Nordrhein-Westfalen (28 Prozent), Bayern (21 Prozent) und Baden-Württemberg (13 Prozent). Weitgehend staufreie Zone dagegen im Osten: Die fünf Länder Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen brachten es zusammen auf sieben Prozent der Gesamtstaulängen. Auch bei der Zahl der Staumeldungen bilden Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg mit einem Anteil von 60 Prozent die Top drei in der Auswertung.

Die Spitzenposition im Ranking der Stauautobahnen nimmt A 3 ein. Auf dieser Route registrierte der ADAC 206 Kilometer Stau je Autobahnkilometer. Auf dem zweiten Platz rangiert die A 8 mit 180 Kilometer Stau, auf Platz drei die A 5 mit 156 Kilometer. Besonders stark betroffene Streckenabschnitte waren die A 3, Oberhausen – Köln, die A 3 Frankfurt – Würzburg sowie die A 8 Stuttgart – Karlsruhe.

Kein Durchkommen am Freitag, freie Fahrt am Samstag

Der mit Abstand staureichste Tag des Jahres 2016 war der 30. September. Zum Start ins verlängerte Wochenende staute sich der Verkehr auf 11.200 Kilometern. Auf den Plätzen zwei und drei liegen nach Angaben des ADAC der 4. Oktober sowie der 13. Mai. Der mit 35 Kilometern längste Stau bildete sich am Freitag, 29. Juli, auf der A7 zwischen Hannover und Hamburg vor der Anschlussstelle Schwarmstedt. Der staureichste Wochentag war der Freitag mit durchschnittlich gut 5.000 Kilometer Stau, die wenigsten Verkehrsstörungen gab es im Schnitt an den Samstagen mit 1.650 Kilometern.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.