-- Anzeige --

„Das Leben ist zu schön, um es leichtfertig aufs Spiel zu setzen“

Die Plakate machen auf die Risiken der Raserei aufmerksam
© Foto: Sven A./panthermedia.net

Der Verkehrssicherheitsrat und das Verkehrsministerium starten eine Plakataktion – auch online und mit prominenter Unterstützung.


Datum:
09.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat haben neue Plakate im Rahmen der gemeinsamen Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ entwickelt. Das gab „Runter vom Gas“ in einer Pressemitteilung bekannt. Die Plakatierung werde von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung finanziell unterstützt. Das Motto der Aktion: „WEIL LEBEN SCHÖN IST“. Die Plakate zeigen emotionale Momentaufnahmen, etwa Bilder von einem lachenden Baby oder von glücklichen Freunden und Partnern. All das könnten Verkehrsteilnehmer durch überhöhte Geschwindigkeit verlieren, so „Runter vom Gas“. 

„Das Leben ist zu schön, um es leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Das ist die klare Botschaft unserer neuen Kampagne“, sagt Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. „Wir wollen alle Verkehrsteilnehmer daran erinnern, warum sie eigentlich unterwegs sind, nämlich um gesund anzukommen und weiterhin unvergessliche Momente zu erleben.“

Prominente und Preise
Neben drei Motiven auf rund 700 Plakatflächen entlang der Autobahnen ist die Kampagne mit einer Mitmachaktion auch auf Facebook und anderen Onlinemedien präsent. Hier rufen zahlreiche weitere Motive und ein Video mit prominenten Unterstützern wie Star-Frisör Udo Walz, den Schauspielern Hardy Krüger Jr. und Raúl Richter sowie der The Voice of Germany-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz dazu auf, mit eigenen Fotos zu zeigen, dass es sich lohnt, runter vom Gas zu gehen. Unter allen Teilnehmern auf www.dafuer.runtervomgas.de werden ein Reisegutschein und Sachpreise verlost. 

„Auf diese Weise kann jeder zum Teil unserer Kampagne werden und sein persönliches Zeichen gegen zu schnelles Fahren setzen“, sagt DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf. „Die stärkere Onlinepräsenz soll dazu beitragen, noch mehr Menschen für die Verkehrssicherheit zu sensibilisieren – auch fernab der Autobahn.“

Die Aktion zur neuen Autobahnplakatierung sei Teil einer stärkeren Onlineausrichtung von „Runter vom Gas!“, so die Initiatoren Seit Juli mache die neue Website www.runtervomgas.de mit Reportagen, Trendgeschichten und interaktiven Inhalten das Thema Verkehrssicherheit erlebbar. Auch auf dem dazugehörigen Facebook-Kanal wird über aktuelle Themen und Aktionen berichtet.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.