-- Anzeige --

Energiewende: Mehr Strom aus Kohle

Die Stromerzeugung aus Gas und Kohle nahm im Vergleich zum dritten Quartal 2021 leicht zu
© Foto: Jochen Tack / picture alliance

Im Dritten Quartal 2022 stieg der Anteil an Strom aus erneuerbaren Energieträgern leicht an – doch auch Kohle spielt hierzulande noch eine große Rolle.


Datum:
12.12.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit vielen Jahren strebt Deutschland die Energiewende an und will zumindest langfristig auf fossile Brennstoffe verzichten. Wie weit diese Vision noch von der Realität entfernt ist, zeigt eine Analyse des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Denn im dritten Quartal 2022 stammten immer noch 36,3 Prozent des erzeugten und ins Netz eingespeisten Stroms aus Kohlekraftwerken. Im Vorjahr waren es lediglich 31,9 Prozent. Überraschenderweise nahm auch die Stromerzeugung aus Erdgas zu. Die teilweise massiv gestiegenen Gaspreise konnten einen Anstieg um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal nicht verhindern.

Insgesamt wurden im dritten Quartal 2022 118,1 Milliarden Kilowattstunden ins deutsche Stromnetz gespeist. Während 55,6 Prozent hiervon durch konventionelle Energieträger erzeugt wurden, entfielen lediglich 44,4 Prozent auf erneuerbare Energieträger. Hier hatte mit 16,8 Prozent die Windkraft die Nase leicht vor Photovoltaik (16,0 Prozent). Rund sechs Prozent werden aus Biogas gewonnen, lediglich 2,9 Prozent entfallen auf Wasserkraft.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.