Genfer Autosalon wohl erst wieder 2022

Genfer Autosalon 2018
© Foto: Uli Deck/dpa/picture alliance

Die Stiftung der Geneva International Motor Show verzichtet auf finanzielle Unterstützung des Kantons Genf – und stellt die nächste Ausgabe der Automesse erst wieder für 2022 in Aussicht.


Datum:
27.05.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nach der Absage in diesem Jahr, droht der bekannten Automesse nun auch für 2021 das Aus. Die Stiftung der Geneva International Motor Show (GIMS) hat nach eigenen Angaben ein Darlehen des Kantons Genf in Höhe von 16,8 Millionen Franken abgelehnt. Mit dem Geld hätten die Verluste durch die diesjährige Absage gedeckt und eine neue Ausgabe des Genfer Automobilsalons für das kommende Jahr vorbereitet werden sollen. In einer Pressemitteilung der Stiftung heißt es zur Begründung: „Leider sind die Bedingungen, an die das Darlehen geknüpft ist und die insbesondere die vollständige Untervergabe der Messe inklusive Konzeptualisierung an die Palexpo SA bezwecken, für die Stiftung nicht annehmbar. Denn sie stehen im Widerspruch zu den Statuten und im Besonderen zum vor mehr als 100 Jahren formulierten Zweck der Stiftung.“

Des Weiteren sei eine Durchführung der Veranstaltung 2021 – eine weitere Bedingung im Zusammenhang mit der Dringlichkeitsklausel – derzeit sehr unsicher. „In der Tat ermutigen und empfehlen uns die wichtigsten Aussteller der GIMS dringend, die nächste Ausgabe für 2022 vorzusehen“, vermeldet die Stiftung.

(sd)

HASHTAG


#Corona

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.