Hessische Fahrschule irrt durch Bayern

Eine "Irrfahrt" durch Bayern brachte einer hessischen Fahrschule eine Anzeige ein
© Foto: Picture-alliance/Swen Pörtner/dpa

Eine hessische Fahrschule fuhr in der vergangenen Woche durch Bayern. Es setzte eine Anzeige.


Datum:
22.02.2021
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ein Fahrschulwagen aus Offenbach in Hessen fuhr am vergangenen Freitag, 19. Februar, durch das 30 Minuten entfernte Karlstadt in Unterfranken. Die Polizei wurde auf das Auto aufmerksam, da die Fahrschule damit gegen die in Bayern zu diesem Zeitpunkt noch geltenden Corona-Regeln verstoßen hat. In Hessen dürfen Fahrschule dagegen schon seit Ende Januar wieder schulen. Das berichtet das Bayreuther Tagblatt.

Es kam heraus, dass sich der Fahrlehrer samt -schüler offensichtlich ins bayerische Franken „verirrt“ hatte, wie die Polizei mitteilte. Dennoch gab es eine Anzeige, da der Fahrlehrer gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen hatte.

HASHTAG


#Infektionsschutzgesetz

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.