Kommt der Lkw-Abbiegeassistent bald?

Der ADFC fordert, dass Lkw und Busse schleunigst mit elektronischen Abbiegeassistenten ausgestattet werden
© Foto: Jens Lehmkühler/ADFC

Die EU-Kommission macht sich Gedanken darüber, wie die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden kann. In einem neuen Entwurf tauchen erstmals Abbiegeassistenten auf.


Datum:
24.05.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die EU-Kommission hat erstmalig in einem Strategiepapier zur Verkehrssicherheit elektronische Abbiegeassistenten für Lkw und Busse erwähnt. Das berichtet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Die Assistenten sollen europaweit dazu beitragen, die Zahl von Verkehrstoten und Verletzten zu senken.

Der ADFC fordert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf, sich auf EU-Ebene für die verpflichtende Einführung von Lkw-Abbiegeassistenten einzusetzen. Auch zwei Bundesländer üben Druck auf die Bundesregierung aus: Berlin und Brandenburg brachten einen Entschluss in den Bundesrat ein, dass Abbiegeassistenten für schwere Lastwagen Pflicht werden sollen inklusive Nachrüstung bestehender Fahrzeuge.

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork sagt: „Allein in Deutschland sterben pro Jahr 30 bis 40 Menschen durch abbiegende Laster, über 600 Radunfälle mit abbiegenden Lkw gibt es pro Jahr. Wir schätzen, dass sich durch elektronische Lkw-Abbiegeassistenten 60 Prozent der schweren Unfälle verhindern lassen. Damit kommen wir der Vision Zero ein gutes Stück näher."

(ms)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.