-- Anzeige --

Reform: Meinung der Fahrlehrer ist gefragt

Die Fahrlehrerschaft hat jetzt noch einmal schriftlich die Gelegenheit, sich zu wichtigen Eckpunkten der Reform zu äußern
© Foto: fotogestoeber/Fotolia

Die Entwürfe zur Reform des Fahrlehrerrechts sind draußen. Die BVF fragt nun noch einmal schriftlich ab, wie die Fahrlehrerschaft zu den wichtigen Eckpunkten steht.


Datum:
26.08.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Bundesverkehrsministerium hat die Entwürfe zur Fahrlehrerrechtsreform verschickt. Wesentliche Punkte waren bereits bei der BVF-Mitgliederversammlung vorgestellt worden (siehe August-Ausgabe der „Fahrschule“). Bis zum 9. September haben die Verbände Zeit, ihre Stellungnahme abzugeben. Am 12. September wird es eine Verbändeanhörung geben.

Die Fahrlehrerschaft hat nun noch einmal schriftlich die Gelegenheit, sich zu wichtigen Eckpunkten der Reform zu äußern. Im PDF-Dokument, das unten heruntergeladen werden kann, findet sich ein Fragebogen, der ausgefüllt und bis zum 8. September per Fax, Post oder E-Mail an die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände geschickt werden kann. Der Platz für Freitext ist deshalb so gering ausgefallen, weil der Bogen zur einfacheren Beantwortung auf eine Seite passen sollte. Es steht aber natürlich jedem frei, weiteren Text auf ein zusätzliches Blatt zu schreiben.

Wer das PDF nicht ausdrucken und ausfüllen möchte, kann die Fragen auch einfach formlos unter Nennung der jeweiligen Ziffer beantworten.

Der Fragebogen steht auch in der September-Ausgabe der „Fahrschule“.

(bub)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.