-- Anzeige --

Spritverbrauch weicht häufig von Herstellerangaben ab

Der Spritverbrauch von Neuwagen weiche zum Teil deutlich von den Herstellerangaben ab, erklärte das ICCT
© Foto: blackday/Fotolia

Seit 2001 hat sich die Diskrepanz zwischen Herstellerangaben und tatsächlichem Spritverbrauch von Autos mehr als vervierfacht.


Datum:
25.05.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Jahr 2001 betrug die Differenz zwischen dem vom Hersteller angegebenen und dem realen Spritverbrauch bei Neuwagen im Durchschnitt etwa acht Prozent. Im Jahr 2017 hingegen sei der Mehrverbrauch auf rund 39 Prozent gestiegen. Das ergab eine aktuelle Studie der Umweltorganisation International Council on Clean Transportation (ICCT), auf die das Goslar Institut in einer Pressemitteilung hinweist.

Die Studie belege, dass sich Kunden nach wie vor nicht auf die von Herstellern angegebenen Verbrauchsdaten verlassen könnten, heißt es da. Denn für die Autofahrer werde das Auto aufgrund des abweichenden Spritverbrauchs bei vielen deutlich teurer als ursprünglich gedacht. Die ICCT errechnete im Rahmen ihrer Studie Treibstoff-Mehrkosten im Durchschnitt von rund 400 Euro jährlich pro Auto. Auch die CO2-Emissionen und die tatsächlichen Verbrauchsangaben im Alltag würden von den Herstellerangaben zum Teil massiv abweichen.

Mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge in Studie

Das ICCT wertete für seine Studie mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge aus acht europäischen Ländern aus, schreibt das Goslar Institut. Außerdem seien Zahlen des Mobilitätspanel, einer Umfrage der Bundesregierung zum Mobilitätsverhalten der Bevölkerung, den Erhebungen zugrunde gelegt worden.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.