-- Anzeige --

TDI-Motoren von Volkswagen: Freigaben des KBA

Die Freigaben des KBA gelten nicht für betroffene Fahrzeuge in den USA und Kanada
© Foto: Volkswagen

Die betroffenen TDI-Modelle werden in den nächsten Monaten in der Werkstatt umgerüstet.


Datum:
22.12.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Volkswagen hat alle finalen Freigaben des Kraftfahrt-Bundesamtes zur Umrüstung seiner TDI-Motoren erhalten. Das teilte der Autohersteller mit. Alle Kunden der Diesel-Modelle mit dem Motortyp EA189 würden nun zeitnah informiert, um danach Werkstatttermine zu vereinbaren.

„In Deutschland erfolgt die Information der Kunden in einem zweistufigen Verfahren“, schreibt das Unternehmen. Alle betroffenen Halter wurden laut VW im ersten Schritt bereits im Frühjahr durch ein mit den Behörden abgestimmtes Schreiben benachrichtigt. Nun folgt ein zweiter Brief, in dem die Kunden gebeten werden, einen Termin mit einem Partnerbetrieb ihrer Wahl zu vereinbaren.

Mit der Umsetzung seien keine nachteiligen Veränderungen der Verbrauchswerte, Leistungsdaten und Geräuschemissionen verbunden. Zudem erfüllten die Fahrzeuge nach der Umrüstung alle gesetzlichen Anforderungen sowie die jeweils gültigen Abgasnormen. Eine Entschädigung für deutsche Kunden gibt es der Mitteilung zufolge nicht. „Den Kunden werden bei der Durchführung der technischen Maßnahmen keine Kosten entstehen“, schreibt der Konzern. Ihnen werde im Rahmen des Rückrufprozesses eine „angemessene und kostenfreie Ersatzmobilität“ angeboten.

(tr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.