-- Anzeige --

Verstöße gegen Handyverbot am Steuer zurückgegangen

Männer verstoßen durschschnittlich 2,5-mal häufiger gegen das Handyverbot am Steuer als Frauen
© Foto: Dekra

2015 wurden 363.000 Autofahrer beim Telefonieren oder Lesen von Nachrichten erwischt. 2011 waren es noch 18 Prozent mehr.


Datum:
29.06.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Verstöße gegen das Handyverbot am Steuer gehen zurück. Dem Kraftfahrt-Bundesamt wurden im vergangenen Jahr 363.000 Fälle gemeldet. 2011 waren es noch 443.000 Fälle und damit rund 18 Prozent mehr. Seit 2011 wurden pro Jahr durchschnittlich rund 400.000 Fahrer beim Nutzen ihres Handys während der Fahrt erwischt. In der Regel erhalten sie dafür ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einen Punkt im Fahreignungsregister (FAER) des Kraftfahrt-Bundesamtes.

In Bayern, Brandenburg, Saarland und Sachsen gingen die 2015 mitgeteilten Verstöße gegenüber 2011 um mehr als 30 Prozent zurück. Die Anzahl gemeldeter Verstöße aus dem Saarland nahm in dem Fünf-Jahreszeitraum gar um mehr als 50 Prozent ab. In Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen konnte ein Rückgang zwischen 15 und 30 Prozent verzeichnet werden.

In Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein schwankte die Zahl der 2015 an das FAER mitgeteilten Verstöße gegenüber der Zahl aus 2011 innerhalb eines Bereichs von plus/minus 10 Prozent. Nur Mecklenburg-Vorpommern meldete 2015 deutlich mehr Verstöße als 2011. Dort stieg die Zahl der Handysünder um 28,5 Prozent.

Der rückläufige Trend zeigte sich bei Männern und Frauen gleichermaßen. In beiden Gruppen war die Zahl im Vergleich zu 2011 um etwa 18 Prozent zurückgegangen. Allerdings verstießen Männer insgesamt 2,5-mal häufiger gegen das Handyverbot am Steuer als Frauen.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.