-- Anzeige --

Vier Menschen sterben pro Tag auf Landstraßen

Landstraßen sind Unfall-Hotspots, wie ein Blick in die Statistik zeigt
© Foto: frankoppermann/stock.adobe.com

Nirgendwo sonst werden so viele Getötete und Schwerverletzte gezählt wie auf Landstraßen. Eine Schwerpunktaktion soll nun mit neuen Filmen und Materialien weiter sensibilisieren.


Datum:
21.08.2022
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Pro Tag kommen durchschnittlich etwa vier Menschen auf Landstraßen ums Leben, teilt die BG Verkehr mit. Im Jahr 2020 seien rund 1.600 Verkehrsteilteilnehmer außerorts (ohne Autobahn) tödlich verunglückt. Fast 23.000 seien schwer verletzt worden.

Was sind die Ursachen?

Warum sind die Zahlen der schweren Unfälle im ländlichen Raum so hoch? Und wie lassen sich gefährliche Situationen vermeiden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Schwerpunktaktion 2022 des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Die diesjährige Aktion zeigt die Gefahren auf Landstraßen auf und macht deutlich, worauf es beim sicheren Fahren im ländlichen Raum ankommt.

Filme, Medien und Materialien

Dazu haben die Organisatoren Filme und Seminarmaterialien erstellt, die Unternehmen laut BG Verkehr nutzen können. „Sie eignen sich dazu zu vermitteln, wie man die eigene Mobilität und das eigene Verhalten reflektieren und ein sichereres Verhalten entwickeln kann“, schreibt die Berufsgenossenschaft.

Hier geht’s zur Website der Schwerpunktaktion

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.