-- Anzeige --

Schau mir in die Augen, Auto

Der Sensor beobachtet die Augenbewegungen und Haltung des Kopfes und kann so erkennen, ob der Fahrer müde oder unaufmerksam ist
© Foto: Volvo Cars

Volvo Cars erprobt eine Sensortechnik, die müde und unaufmerksame Fahrer erkennen soll.


Datum:
27.03.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Immer wieder kommt es zu Unfällen, deren Ursache auf den gefährlichen Sekundenschlaf zurückzuführen ist. Um diese Unfälle zukünftig zu vermeiden, testet Volvo Cars ein neues Sensorsystem, das die Augenbewegung des Fahrer beobachtet und damit erkennen kann, ob der Fahrer müde oder unaufmerksam ist.

Der auf der Instrumententafel positionierte Sender registriert die Blickrichtung, wie weit die Augen des Fahrers geöffnet sind und die Haltung des Kopfes. Auf Grundlage dieser Daten können Assistenzsysteme entwickelt werden, die den Zustand des Fahrers erkennen und das Verhalten des Fahrzeugs entsprechend anpassen. So kann das Auto in Momenten der Unaufmerksamkeit beispielsweise dank Spurhalteassistent die Fahrspur und wegen des Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystems den Abstand zum Vordermann halten. Außerdem ist es möglich, den Fahrer zu wecken, sollte er in den gefährlichen Sekundenschlaf fallen.

Grundlage der Technik ist ein auf der Armaturentafel montierter Sensor. Kleine Leuchtdioden (LED) tasten den Fahrer mit Infrarotlicht ab. Dieses wird vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen, sodass der Fahrer nicht geblendet wird.

(cm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.