-- Anzeige --

Den Falschen verklagt

Verkehrsschild im Baustellenbereich: Private Unternehmen können wie Beamte behandelt werden
© Foto: Lino Mirgeler/dpa/picture alliance

Der Bundesgerichtshof hat sich mit der Haftung bei einem Schaden beschäftigt, den ein nachlässig befestigtes Verkehrsschild an einem Auto angerichtet hatte.


Datum:
06.08.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In einer Straßenbaustelle machte sich ein schlampig befestigtes Verkehrsschild selbstständig und fiel herab. Das Schild schlug auf einem Auto auf, dessen Fahrer den Schaden ersetzt haben wollte – und zwar von dem privaten Unternehmen, welches das Schild im Auftrag der Straßenbaubehörde nach deren genauem Plan aufgestellt hatte.  

Der Fahrer erlitt vor Gericht eine Bruchlandung: Dem Bundesgerichtshof kam es gar nicht darauf an, ob das Schild schlampig befestigt wurde. Die Klage scheiterte nach Ansicht der höchsten deutschen Richter schon daran, dass diese gegen die „Falschen“ gerichtet sei.

Das private Unternehmen im konkreten Fall habe „ohne einen eigenen Entscheidungs- oder Ermessenspielraum“ gehandelt. Es sei also Beamter „im staatshaftungsrechtlichen Sinne“ und „Verwaltungshelfer“ gewesen. Verbocke dieses etwas, müsse das die Körperschaft – also die Straßenbaubehörde – ausbaden, in deren Dienst das Unternehmen tätig geworden sei.

Bundesgerichtshof

Aktenzeichen III ZR 124/18

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.