-- Anzeige --

Erhöhte Gefahr durch breites Anhängergespann

Ein Transporter mit breitem Anhänger kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug (Symbolbild)
© Foto: Marco2811/stock.adobe.com

Ein Anhängergespann, das fast so breit war wie der Fahrstreifen, krachte in die geöffnete Tür eines parkenden Autos. Das OLG Celle hatte keine guten Nachrichten für den Fahrer des Gespanns.


Datum:
29.11.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Fall kamen sich ein Ford Transit samt Anhänger und ein parkender Pkw ins Gehege, als der Fahrer des Transporters mit dem Hänger in die 40 bis 50 Zentimeter weit geöffnete Autotür des Pkw fuhr. Der Fahrer des demolierten Autos wollte einsteigen, als der Transit kurz zuvor verkehrsbedingt stoppen musste. Nun wollte er Schadenersatz.

Das Oberlandesgericht Celle stellte klar fest, dass der parkende Kläger gegen Paragraf 14 Abs. 1 StVO, der die Sorgfaltspflichten beim Ein- und Aussteigen regelt, verstoßen habe. Der Beklagte dagegen habe nichts falsch gemacht, insbesondere habe er das klägerische Einsteigen nicht erkennen können, da er schon halb vorbeigefahren gewesen sei.

Aber durch den breiten nachlaufenden Anhänger habe er nicht den Sicherheitsabstand von 0,5 bis einem Meter einhalten können, ohne auf die Gegenfahrbahn zu geraten. Deswegen sei er mit erhöhter Betriebsgefahr unterwegs gewesen. Der Transitfahrer musste 25 Prozent der Schäden übernehmen.

Oberlandesgericht Celle

Aktenzeichen 14 U 157/16

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.