-- Anzeige --

Mangelnde Fahreignung bei Diabetes

Diabetikern mit einer schlechten Stoffwechseleinstellung kann die Erteilung der Fahrerlaubnis verwehrt werden
© Foto: pearl_Fotolia

Wer an Diabetes mellitus Typ I leidet und einen HbA1c-Wert von über 7,5 Prozent hat, ist nicht zum Führen von Fahrzeugen der Klassen D1, D1E, D und DE geeignet.


Datum:
11.03.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wer an Diabetes mellitus Typ I leidet und einen Glykohämoglobin-Wert (HbA1c) von über 7,5 Prozent hat, ist nicht zum Führen von Fahrzeugen der Klassen D1, D1E, D und DE geeignet. Dies hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden und damit die Klage des Betroffenen auf Erteilung der entsprechenden Fahrerlaubnis abgewiesen.

Im vorliegenden Fall hatte der Erkrankte die Führerscheinklassen D1, D1E, D und DE beantragt und ein Eignungsgutachten vom TÜV vorgelegt, welches bestätigt, dass er die nötige Orientierungsleistung und Reaktionsfähigkeit mitbringe. Bei einer daraufhin angeordneten fachärztlichen Begutachtung wurde ein erhöhter HbA1c-Wert von 11,2 Prozent festgestellt. Da der Wert zu hoch ist, lehnte die zuständige Behörde die Erteilung der beantragten Fahrerlaubnis ab. Dies berichtet die Deutsche Anwaltshotline.

Das  Gericht bestätigte diese Entscheidung. Laut Fahrerlaubnis-Verordnung sei bei einer Diabetes-Erkrankung die Eignung für bestimmte Fahrerlaubnisklassen bei guter Stoffwechselführung ohne Unterzuckerung zwar ausnahmsweise gegeben. Bei einem HbA1c-Wert von über 7,5 Prozent sei jedoch von einer schlechten Stoffwechseleinstellung auszugehen.

(tf)

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Aktenzeichen 7 K 3863/12

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.