-- Anzeige --

Raser haftet trotz Vorfahrt mit

Ein Biker war zu schnell dran und bezahlte dafür - im wahrsten Sinn des Wortes
© Foto: lassedesignen/stock.adobe.com

Der Fall scheint klar: Ein Autofahrer nimmt einem Motorradfahrer die Vorfahrt und haftet für die Folgen des Unfalls. Aber was passiert, wenn der Biker zu schnell dran war?


Datum:
18.03.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Autofahrer hatte an einem Stoppschild angehalten. Er schaute, ob frei ist und fuhr in die Vorfahrtstraße hinein. Ein Motorradfahrer, der 75 statt der erlaubten 50 km/h gefahren war, konnte nicht mehr bremsen und krachte ins Auto. Der Autofahrer ging vor Gericht und wollte seinen Schaden ersetzt haben. Viel zu schnell sei der Biker dran gewesen, argumentierte er.

Das Gericht gab ihm teilweise Recht. Grundsätzlich sei erstmal der Wartepflichtige schuld, wenn so etwas wie im Fall passiere – gemäß den Grundsätzen des Anscheinsbeweises, die unter anderem sagen: Der Wartepflichtige hat einfach nicht aufgepasst.

Aber hier spielte dann das viel zu schnelle Tempo des Motorradfahrers eine Rolle. In der Verhandlung ergab sich, dass der Unfall mit 50 km/h vermeidbar gewesen wäre. Das Gericht entschied: Der Motorradfahrer muss einen Drittel des Schadens tragen, zwei Dritte bleiben beim Autofahrer, der die Vorfahrt missachtet hatte.

Land­gericht Saar­brücken

Aktenzeichen 134 S 66/19 

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.