-- Anzeige --

Sachmangel, wenn Zuladung unmöglich

Ein Wohnmobil muss für Urlaubsreisen genutzt werden können. Dazu gehört auch - selbst bei voller Besetzung - das Gepäck
© Foto: nerthuz/Fotolia

Bei einem Wohnmobil liegt ein Sachmangel vor, wenn die zulässige Hinterachslast bereits dann überschritten ist, wenn auf den hinteren Notsitzen zwei Personen Platz nehmen.


Datum:
03.08.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei einem Wohnmobil liegt ein Sachmangel vor, wenn die zulässige Hinterachslast bereits dann überschritten ist, wenn auf den hinteren Notsitzen zwei Personen Platz nehmen.

Ein Wohnmobil weist einen Sachmangel auf, wenn das Fahrzeug nicht über die Beschaffenheit verfügt, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Nach diesem Grundsatz liegt ein Sachmangel vor, wenn die zulässige Hinterachslast des Wohnmobils bereits dann überschritten ist, wenn auf den hinteren Notsitzen zwei Personen Platz nehmen. Eine Nutzung des Stauraums ist damit ausgeschlossen. Das Fahrzeug ist mangelhaft.

Der Käufer eines solchen Wohnmobils, das für die Benutzung durch vier Personen zugelassen ist, kann erwarten, dass das Fahrzeug auch bei einer Maximalbesetzung noch für Urlaubsreisen genutzt werden kann.

(jlp)

Oberlandesgericht Frankfurt/Main

Aktenzeichen 26 U 31/14

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.