-- Anzeige --

Schleudertrauma: Schmerzensgeld nur nach Arztbesuch

Wer nach einem Unfall ein Schleudertrauma davonträgt und Schmerzensgeld möchte, sollte einen Arzt aufsuchen (Symbolbild)
© Foto: Auto-Medienportal.Net/Gina Sanders/Fotolia

Wer nach einem Unfall ein Schleudertrauma davonträgt und Schmerzensgeld möchte, sollte einen Arzt aufsuchen. Das urteilt das Landgericht München entschieden.


Datum:
09.05.2022
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie das Portal anwaltsregister.de berichtet, klagte im konkreten Fall ein Sportwagenfahrer nach einem Auffahrunfall auf Schadenersatz und Schmerzensgeld. Das Gericht sah die Schuld für den Unfall beim Beklagten und sprach dem Kläger die Reparaturkosten und die Kosten für ein Ersatzfahrzeug zu – Schmerzensgeld und Entschädigung für einen Verdienstausfall aber nicht.

Der Grund: Der Mann habe nicht nachweisen können, bei dem Unfall entsprechende Verletzungen erlitten zu haben, da er erst einen Monat später zum Arzt gegangen war. Grund für diesen Arztbesuch seien zudem Sensibilitätsstörungen an der Hand gewesen und nicht Beschwerden an der Halswirbelsäule. Hätte der Kläger beim Unfall ein Schleudertrauma davongetragen, wäre zu erwarten gewesen, dass er sofort einen Arzt aufsucht, so das Gericht. Wie ein medizinisches Gutachten ergab, seien die Sensibilitätsstörungen nicht dem Unfall anzulasten.

Landgericht München
Aktenzeichen 19 O 16989/20

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.