Montag, 18. November 2019

05.11.2019Nachrichten

drucken email

Studie sagt Zukunft ohne eigenes Auto voraus

Sechs verschiedene Szenarien zur Treibhausgassenkung haben sich die Macher der Studie ausgedacht
© Foto: Auto-Medienportal.Net/UBA

Die meisten Deutschen werden bis zum Jahr 2050 kein eigenes Auto mehr besitzen. Dies sagt die aktuelle „Rescue“-Studie des Umweltbundesamtes (UBA) voraus, auf die das Auto-Medienportal hinweist. Gleichzeitig würden der Fuß- und Radverkehr sowie die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs – ergänzt um Car- und Ridesharing – deutlich ansteigen.

Das UBA hat in seiner neuen Rescue-Studie untersucht, wie Deutschland in gut 40 Jahren Treibhausgas-Neutralität erreichen und gleichzeitig 70 Prozent weniger Rohstoffe und Ressourcen nutzen kann, schreibt auto-medienportal.de. Dazu seien auch sechs mögliche Szenarien erdacht worden, die der Bundesregierung helfen könnten, das vereinbarte Ziel der Treibhausgasneutralität zu erreichen. Eines der Szenarien unter dem Titel „Green Supreme“ beschreibe beispielsweise die schnellstmögliche Minderung der Treibhausgas-Emissionen und des Rohstoffverbrauchs, die mit einem schnellen Ausstieg aus der Kohleförderung gelingen könne.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 11/19

Titelbild